Der Türkisch-Deutsche Solidaritäts-Verein und der vhs club INTERNATIONAL laden zu einem unverschämt guten Kabarett-Abend ein!

Mit seinem preisgekrönten Solo-Programm tourt Muhsin nicht nur durch Europa, sondern bekommt auch Einladungen aus Kanada, Japan und den USA. Im Februar kommt Muhsin mit seinem Programm "Tagebuch eines Skinheads in Istanbul" endlich wieder nach Erlangen und schlüpft diesmal in die Rollen von Skinhead Hansi, Simultandolmetscher Ali und MultiKulti-Freak Dr. Botho Kraus. Erzählt wird die irre Geschichte einer kreativen "Umerziehungstherapie" in Istanbul, illustriert durch selbstgezeichnete Karikaturen.
Muhsin Omurca treibt die Zuschauer in eine bösartig-heitere Welt zwischen Orient und Orientierung, Identität und Absurdität, Spaß und Selbsthass, Lümmel und Kümmel, Lust und Frust, Bordsteinbeißen und zu Tode gehätschelt werden.

Die Presse jubelt:
taz: "Höchste Kunst des Kabaretts"
Gießener Allgemeine:

"Provokativ-genial".
Nürnberger Nachrichten: "Endlich eine frische Kabarett-Idee!"

FlyerA6_Kabarett_30-11-16.pdf