Beihilfe zum Völkermord: Deutschlands Rolle
bei der Vernichtung der Armenier
„Gottschlich zeichnet die Entwicklung der »deutsch-türkischen
Wa enbrüderscha « von ihren Anfängen in den 1880er Jahren
bis zum bitteren Ende, bis zur Niederlage der Mittelmächte im
Ersten Weltkrieg nach. Er untersucht das Kalkül auf deutscher
wie jungtürkischer Seite. Und er stellt wichtige, vom imperialistischen
Zeitgeist geprägte Akteure vor, die den Krieg im Orient
vorantrieben, um deutsche Interessen durchzusetzen, politische
und ökonomische.“ Sibylle  elen, Stuttgarter Zeitung